Donnerstag, 28. Februar 2013

Rezept: Birnen-Brokkoli-Gorgonzola-Quiche

Ein liebes Hallo an euch alle :)
Heute will ich euch mal zeigen, was es bei uns seit einiger Zeit des Öfteren zu Essen gibt. Ich habe diese Quiche einmal mit einer Freundin ausprobiert und ich war so begeistert, dass ich meine Eltern überredet habe, das doch bei uns auch mal auszuprobieren. Und prompt am übernächsten Tag gab es diese Quiche und meine Eltern lieben sie jetzt genauso wie ich. 
Zutaten:
Für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 100g Butter
  • 50g geriebenen Parmesan
  • 50ml Wasser
Für den Belag:
  • 1 Kopf Brokkoli
  • 2 Birnen
  • 200g Gorgonzola
  • 200g Schmand 
  • 3 mittelgroße Eier
  • 1 EL Senf
  • 60g Pinienkerne
  • Salz und Pfeffer
  • ein bisschen geriebenen Käse 

Als erstes solltet ihr den Teig herstellen. Dazu gebt ihr einfach alle oben genannten Zutaten für den Teig in eine Schüssel. Die Butter könntet ihr ein bisschen zerkleinern, damit das mit dem Kneten schneller geht. Ihr könnt von Hand kneten oder die Küchenmaschine die Arbeit leisten lassen. Nachdem der Teig dann gut durchgeknetet ist formt ihr ihn zu einer Kugel und packt ihn in Frischhaltefolie ein. In Frischhaltefolie eingepackt kommt er jetzt für 30 Minuten in den Kühlschrank. 
In den 30 Minuten könnt ihr den ganzen Rest zu- und vorbereiten. 
Ich habe als nächsten Schritt immer die Pinienkerne geröstet. Ihr müsst die Pinienkerne nicht rösten oder könnt auch nur einen teil davon rösten, das ist euch überlassen. Wir mögen es am liebsten mit gerösteten Pinienkernen, deswegen werden alle geröstet.
Wenn ihr die Brokkolirößchen abgetrennt und fertig gewaschen habt lasst ihr diese erstmal kurz ruhen. In einer extra Schüssel gebt ihr jetzt den Schmand, die 3 Eier, den Esslöffel Senf und 2/3 des Gorgonzolas. Dies verrührt ihr am besten schnell mit dem Mixstab oder bei uns auch 'Zauberstab' genannt. Auch hier würde ich den Gorgonzola ein bisschen verkleinern, dann gibt es nämlich nicht ganz so lange Klümpchen und ihr kommt schneller voran. Wenn es keine Klümpchen mehr gibt solltet ihr das Ganze noch ein bisschen würzen (Salz, Pfeffer,...), sodass es euch schmeckt. 
Nun könnt ihr die Birnen waschen, das Kerngehäuse entfernen und in Würfel schneiden. 
Jetzt noch den Teig in eine Form auslegen. 
Ist auch das geschehen, so könnt ihr jetzt den Brokkoli und die Birnen vollständig in die mit Teig ausgelegte Form mit Rand gleichmäßig verteilen. Jetzt einen Teil der Pinienkerne darauf verteilen und dann die Soße über alles verteilen. Die restlichen Pinienkerne und noch ein bisschen geriebenen Käse darauf verteilen und dann könnte ihr das ganze schon in den Ofen stecken. Es sollte ca. 40 Minuten bei 180° (Umluft) im Ofen sein. 
Und fertig ist die Quiche! :)

Ihr könnt, wenn ihr keinen Gorgonzola mögt den Gorgonzola auch durch Ricotta ersetzen. Ricotta lässt sich zwar nicht ganz so leicht würfeln wie Gorgonzola, aber schmecken tut das trotzdem auch sehr gut. Das ganze ist allerdings nicht ganz so würzig, wer es aber genauso lieber mag, für den ist die Variante mit Ricotta genau richtig. :)
Viel Spaß beim Zubereiten und guten Appetit!




Kommentare:

  1. Ich liebe Quiche, allerdings ist mir die Loraine schon zu langweilig, aber dein Rezept klingt wirklich super und ausgefallen. Ich glaube, das werde ich nachkochen :)

    xoxo Lisa
    http://cafeaulaiit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Klingt interessant würde ich vllt nach machen :)
    Nur die Birnen irritieren mich einwenig, da ich nicht so der früchte fan in solchen gerichten bin.
    Dein Blog gefällt mir :)
    Hattest du lust auf das gegenseitige Verfolgen?
    Sobald du mir folgst folge ich dir auch :)

    http://www.beautyglamcandy.blogspot.de/?m=1

    AntwortenLöschen