Mittwoch, 12. Juni 2013

Rezept: Rabarber-Erdbeer-Muffins

Guten Tag,
im Moment ist ja Rabarberzeit, das habt ihr bestimmt schon festgestellt, oder? Und ab einem bestimmten Tag ist der Rabarber der bei uns im Garten wächst nichts mehr. Dann zieht es sich wieder zurück und nächstes Jahr geht's dann wieder los mit der Rabarberzeit. Unser Stichtag, ab dem der Rabarber nicht mehr ist, ist der 24.06. Und das jedes Jahr, irgendwie bin ich davon total fasziniert! 
Und überhaupt, früher habe ich Rabarber gehasst. Ich mochte es nicht als Marmelade, Kompott (ok, mag ich heute auch noch nicht^^), Muffin oder Kuchen. Egal wie, ich fand Rabarber immer eklig. Aber seit diesem Jahr ist das anders und darüber bin ich echt froh, denn jetzt kann ich auch mit Rabarber Kuchen oder Muffins backen und da meine Eltern beide große Fans davon sind kommt der Kuchen oder die Muffins dann auch endlich mal schneller weg, als sonst Muffins, oder Kuchen. Da bleibt es nämlich meistens an mir hängen, da sie das dann nicht wirklich essen. 
Dieses Rezept habe ich gestern zum ersten Mal gemacht und die Muffins schmecken sehr lecker und fruchtig!
Ihr braucht für diese Muffins:
  • 250g Erdbeeren
  • 200g Rabarber
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 125g Butter
  • 150g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 100g Joghurt
  • 80g Grieß
  • 3 Eier
  • 150g Mehl
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • Papierförmchen
Als erstes habe ich den Rabarber und die Erdbeeren gewaschen, den Rabarber geschält und dann beides in kleine Stückchen geschnitten. 
Dann die Butter mit dem geraspeltem Marzipan verrühren. 
Danach Zucker, Salz, Grieß, Joghurt, und die Eier dazugeben und verrühren. 
Das Mehl mit dem Backpulver kommt auch noch zum Teig dazu.
Und zum Schluss hebt ihr die Rabarber- und Erbeerstücken unter den Teig und ab in die Papierförmchen.
Die Muffins jetzt bei 175° für ca. 35 Minuten backen. 
Vergesst am Schluss die Stäbchenprobe nicht. :)
Nutzt die Rabarberzeit und backt noch leckere Kuchen oder Muffins mit Rabarber :)

Kommentare:

  1. Das ist ein tolles Rezept, werde ich demnächst, am besten noch vor dem 24. ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  2. Seehr lecker :)
    Sollten wir auch mal ausprobieren.

    P.S. Die Rubrik rezepte gefällt mir übrings hier am liebsten :P

    Lg Phillip

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen